Presse
09.10.2020
Dass der Fußweg von der Bushaltestelle in der Rasselsteiner Straße zum Matthiasberg für die Öffentlichkeit zugänglich bleibt und gepflegt wird, dafür setzen sich die Heddesdorfer Christdemokraten bei Oberbürgermeister Jan Einig ein.
weiter

28.09.2020
„Der Luisenplatz ist die zentrale Mitte der Fußgängerzone und stellt somit quasi das „Herz der Innenstadt“ dar.“

Diesem Zitat aus der städtischen Pressemitteilung schließen wir uns uneingeschränkt an und freuen uns, dass die Stadt dies nunmehr endlich zum Anlass nimmt um in die Umgestaltung ihres städtischen Wohnzimmers einzusteigen.

Seit Jahren spricht sich der CDU-Ortsverband Neuwied für mehr Aufenthaltsqualität aus, die zum Verweilen in der City einlädt.
weiter

28.09.2020
Die abgeschnittenen Baumstümpfe und ungepflegten Baumscheiben in der Scharnhorststraße am Finanzamt gehören in Kürze der Vergangenheit an.


weiter

15.09.2020
CDU-Stadträte fühlen sich verschaukelt
In der Ausgabe der Rhein Zeitung vom 09. September wurde ein Foto und eine Meldung zum Baufortgang des Norma Marktes auf dem Heddesdorfer Berg veröffentlichet. Die zahlreichen Rückmeldungen aufgebrachter Anwohner haben die CDU-Stadträte Georg Schuhen und Gudrun Vielmuth umgehend zu einer Anfrage bei Oberbürgermeister Jan Einig veranlasst.

weiter

02.09.2020
Öffentliche Toiletten sind wichtig
Die Neugestaltung des Marktplatzes und Verkehrsprobleme in Heddesdorf standen unter anderem auf der Tagesordnung der jüngsten Sitzung des geschäftsführenden Vorstandes des CDU-Ortsverbandes.

Vorsitzender Georg Schuhen konnte neben seinen Stellvertreterinnen Gudrun Vielmuth und Jenny Kudrjawzew die Kollegen Martin Monzen, Christoph Menzenbach und Thorsten Dreistein-Faustmann begrüßen.

Einig war man sich, dass der mit einem deutlichen Votum in der Bürgerversammlung vorgestellte Entwurf zur Neugestaltung des Marktplatzes nunmehr zügig umgesetzt werden muss.
weiter

17.08.2020
Der Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung entschieden, die Verwaltung damit zu beauftragen, Maßnahmen zu prüfen und Vorschlage zu erarbeiten, die die Verkehrssituation vor den Kitas und Grundschulen in Neuwied und den Stadtteilen entschärfen sollen.
Zu diesem Zeitpunkt hatten die CDU-Vorstandsmitglieder Thorsten Dreistein-Faustmann und Martin Monzen bereits zusammen mit Markus Mauer, dem Marktleiter des nahegelegenen Elektrofachmarktes, eine Lösung zur Entzerrung der Verkehrssituation vor dem Werner-Heisenberg-Gymnasium und der Heinrich-Heine-Realschule Plus erarbeitet.

Mit Beginn des neuen Schuljahres, ab dem 17. August, stellt der Elektrofachhändler Expert Klein den Eltern seinen Kundenparkplatz als sogenannte „Park-Kiss & Go“ Zone zur Verfügung, um dort ihre Kinder sicher aussteigen zu lassen.
weiter

29.07.2020
CDU Ortsverband vor Ort in der Kinzingstraße
Die Kirschblüte im Frühjahr in der Kinzingstraße ist ein florales Aushängeschild im Neuwieder Wohngebiet Sonnenland. Auf Einladung des Anwohners Dr. Klaus Kleinbauer spazierten die CDU Vorstandsmitglieder Thorsten Dreistein-Faustmann und Martin Monzen gemeinsam mit Dr. Kleinbauer durch die Kirschbaumallee. Es wurde mit Bedauern festgestellt, daß in den letzten Jahren viele Bäume verschwunden sind, die ehemaligen Pflanzstellen, schon mehr als 13 Stück, liegen überwiegend brach. 
weiter

27.07.2020
Artikelbild
Fotostrecke zu PM 2020/07
Keine Container auf Parkplätze in Wohngebieten
Den CDU-Ratsmitgliedern Gudrun Vielmuth und Georg Schuhen ist es, wie vielen Anwohnern auch, seit langem ein Ärgernis, dass sowohl die Kleidercontainer von gewerblichen Aufstellern als auch von caritativen Einrichtungen nicht selten auf von Steuergeldern finanzierten Parkplätzen stehen und dort oft auch noch zu einem sehr abträglichen Gesamteindruck der Umgebung beitragen.

Die Problematik verstärkt sich, wenn sich wie leider allzu oft zu beobachten ist, bei den Containern Müll ansammelt oder aufgerissene Kleidersäcke und Kleidungsstücke tagelang herumliegen.
weiter

03.07.2020
Bewohner des Sonnenlandes haben die beiden Vorstandsmitglieder des CDU Ortsverbands Neuwied, Herrn Thorsten Dreistein-Faustmann und Herrn Martin Monzen angesprochen, da sie sich schon lange darum sorgen, dass die Schüler, die jeden Morgen zu Fuß gehen oder mit Fahrrad zu den 3 Schulen im Sonnenland fahren, täglich einem wachsenden Auto- und Busverkehr vor den Schulen ausgesetzt sind. Neben dem Bus- und Anwohnerverkehr bringen auch immer mehr Eltern mit dem eigenen Fahrzeug, ihre Kinder jeden Morgen bis vor die Schulen und lassen dort teilweise im Halte- und Parkverbot sowie auf den Straßen ihre Kinder aussteigen und sich verabschieden.
weiter

02.06.2020
Artikelbild
Das Foto zeigt den Blick vom Radweg in der Hermannstraße in die Heddesdorfer Straße. An dieser Stelle muss man derzeit noch absteigen und das Rad in Richtung St. Matthiaskirche schieben.
Separate Fahrspur für Busse und Fahrräder in der Marktstraße einrichten
Dass in Zeiten von „Corona“ keine öffentlichen Bürgergespräche angeboten werden können, ist für die Verantwortlichen des CDU Ortsverband Neuwied Innenstadt-Heddesdorf eine Selbstverständlichkeit.

Gerade deshalb ist es für den Vorsitzenden Georg Schuhen und seine Stellvertreterinnen Gudrun Vielmuth und Jenny Kudrjawzew umso wichtiger die Anliegen aufzugreifen, die per Mail oder Telefon hereingegeben werden und den Menschen in der City und in Heddesdorf unter den Nägeln brennen.

Unter Beachtung der „Coronavorgaben“ konnte der geschäftsführende Vorstand bei seinem jüngsten Treffen gleich über mehrere heiße Eisen diskutieren.
weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsverband Neuwied Neuwied-City und Heddesdorf  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.10 sec.