CDU Ortsverband Neuwied * Neuwied-City und Heddesdorf
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-neuwied-ortsverband.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
19.05.2021, 00:00 Uhr
Oberbürgermeister Jan Einig am Heddesdorfer Berg
CDU greift Anliegen der Bürger auf
Auch wenn derzeit das Thema Corona die politische und öffentliche Diskussion bestimmt, so verliert die Neuwieder CDU dennoch nicht die berechtigten Anliegen und Wünsche der Bürger aus den Augen und greift gerne die Themen auf, die an die Stadträte und Vorstandsmitglieder herangetragen werden.

Mehrere Punkte standen am Heddesdorfer Berg auf dem Programm, das der örtliche CDU-Vorsitzende Georg Schuhen für den Vor-Ort-Termin mit Oberbürgermeister Jan Einig am Heddesdorfer Berg zusammengestellt hatte.
CDU-Vorstandsmitglied Bettina Wolf-Bez, Oberbürgermeister Jan Einig und Ortsverbandsvorsitzender Georg Schuhen auf dem schwer zu begehenden Schotterweg
Mit dabei war die Vorstandskollegin Bettina Wolf-Bez, die an dem von den Anwohnern und Besuchern des Wohngebietes gerne genutzten Fußweg am Matthiasberg, in der Verbindung zwischen Lerchenweg und Falkenstraße, zwei Anliegen vortrug.

Während der erste Punkt, der Verbesserung der Beleuchtungssituation in diesem Straßenabschnitt einer weitergehenden Prüfung bedarf, die Oberbürgermeister Einig zusagte, stellte er bei dem zweiten Punkt, dass auf dem Teilstück Richtung Falkenstraße sehr grober, schwer zu begehender Schotter aufgebracht wurde, zügige Abhilfe in Aussicht.

Vom gestiegenen Verkehrsaufkommen und der sehr zügigen Fahrweise vieler Verkehrsteilnehmer konnte sich der Oberbürgermeister im Beverwijker Ring überzeugen.
Vorsitzender Georg Schuhen machte deutlich, dass der CDU-Ortsverband an seiner Forderung nach Verkehrsberuhigung und Ausweisung einer 30-er Zone im Bereich der drei dort vorhandenen Schulen und den Zufahrtsstraßen festhalte und verwies auf den diesbezüglichen Schriftverkehr mit der Verwaltung.

Abgestellte Glas- und Kleidercontainer auf den ohnehin knappen Parkplätzen im Wohngebiet und die damit oft verbundene Müllproblematik, sowie die starke Verschmutzung durch Hundekot an einigen Stellen waren weitere Themen die angesprochen wurden.
Das Aufstellen von Hundekotbeutelspender, wie aktuell im Raiffeisenring und seit längerem bereits in den Stadtteilen praktiziert, wird erwogen.

Weitere Informationen über Aktivitäten des CDU-Ortsverbandes und die Kontaktdaten der Vorstandsmitglieder gibt es unter www.cdu-neuwied-ortsverband.de